• Header
  • Header
  • Header
  • Header
  • Header

 

Die Heimstunden in diesem Jahr!

  • Biber (5-7 Jahre), Mi, 16:00-17:15 Uhr
  • WiWö (7-10 Jahre), Mi, 17:30-19:00 Uhr
  • GuSp (10-13 Jahre), Mo, 18:30-20:00 Uhr
  • CaEx (13-16 Jahre), Do, 19:15-20:45 Uhr
  • RaRo (16-20 Jahre), Mi, 19:30-21:00 Uhr

>>> Registrierung <<<

Startseite Gruppengeschichte

Gruppengeschichte

drache_zeitungUnsere Gruppengeschichte seit 1966 verfasst von Rainer anlässlich unseres 40-Jahre-Jubiläums

1966 Ende 1966 fand die Gründungsversammlung unserer Gruppe mit HFM FERBAS, der von der Gruppe 68 (Ottakring) kam, statt. Die vorläufige Unterkunft war in der Pfarre Maria Goretti in Neu Kagran, Erzherzog Karl Straße.
Gruppengründer war DFM Ing. Richard WAGERER, damals KFM und GFM der Gruppe 46 Kaiser-mühlen, der sich aber bald ausschließlich der Gruppe 28 widmete.

1967 Mit Schreiben vom 27.4.1967 wurde Ing. Richard WAGERER offiziell vom Landeskorps Wien von LFM Täuber per 12.5.1967 mit der provisorischen Führung der Gruppe 28 A (= Aufbaugruppe) betraut. Am 27.11.1967 fand die Gründungsversammlung
des Aufsichtsrates statt.,

1968 wurden neue Heimräumlichkeiten gesucht.

1969 stellte Pfarrer ULRICH auf Vermittlung des damaligen Kaplans und späteren Dechants + Msgr. Erich Höfling unserer Gruppe einen Kellerraum in der Pfarre Kagran zur Verfügung. Das SOLA war in Rettenegg.

1970 wurde der hauptsächlich von ARO Josef AMANN gestaltete Truppraum am 18.6.1970 eingeweiht.

1971 legt GFM DFM Ing. Richard WAGERER sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zurück. ARO Josef AMANN wird von LFM MAYER mit der weiteren Gruppenführung betraut. Das SOLA war in Mitterretzbach.

1972 war das SOLA in Großweichselbach bei St. Leonhard am Forst.
Ab Herbst beginnt GFM Josef AMANN mit dem erfolgreichen Aufbau der Gruppe 36 am Kagraner Anger. Ende Dezember beenden FM Wolfgang FERBAS und WöI Brigitte FERBAS ihre Tätigkeit in unserer Gruppe.

1973 wird HFM Karlheinz ZAUNER am 25.1. mit der provisorischen Gruppenführung betraut. Nach der Einweihung der Kirche Auferstehung Christi in der Saikogasse stellt Pater Josef Räumlichkeiten, die von ARO Karl KROUZECKY eingerichtet werden, für unsere „Filiale Saikogasse“ zur Verfügung. Am 1.12. war die Heimweihe.

1974 war das Sp/Ex-SOLA in Altlengbach, die Wö nahmen am Wiener Landeslager in Haslach teil.

1975 war das SOLA gemeinsam mit den Gruppen 8 und 46 in Piesting. Die Sp/Ex lagerten auf der Ruine Starhemberg, die Wö waren im Pfarrhof untergebracht.

1976 war das SOLA gemeinsam mit der Gruppe 46 in Leutschach / Schloß Trautenburg. Am Nationalfeiertag feiert unsere Gruppe ihr 10-jähriges Bestandsjubiläum mit Beteiligung der Kolonne XXI/XXII am Zwerchäckerweg, wo auf Initiative von Baumeister Anton IRSIGLER und seiner Familie ein Pfadfinderheim entsteht. Die Gruppe hat ca. 100 Mitglieder.

1977 beginnt nach der Fusion der beiden Verbände „Pfadfinder Österreichs“ und „Österreichischer Pfadfinderinnenverband“ im Jahr 1976 auch bei uns die „Mädchenarbeit“: 1977 Wichtel, 1979 Guides und 1980 Caravelles. LFM Ing. Werner WEILGUNY bestätigt die Änderung der Gruppennummer auf Buben und Mädchen. Das SOLA war in Rossa/Waldviertel mit der Gruppe 46 und war das erste Lager mit WiWö, GuSp und CaEx.

1978 SOLA in Gurk mit der Gruppe 46.

1979 SOLA in Bad Ischl /Nussensee mit der Gruppe 46.

1980 SOLA in Bad Ischl / Lindau mit der Gruppe 46. Die Ex/Ro waren auf Auslandslager in Schottland. Die Gruppe hat mit 107 jugendlichen Mitgliedern wahrscheinlich den größten Mitgliederstand. Im Juli erleidet die Gruppe durch den plötzlichen Tod von ARO Bmstr. Anton IRSIGLER einen schweren Verlust.

1981 war das „Anton Irsigler“ – Gedächtnislager gemeinsam mit der Gruppe 46 in Puchberg am Schneeberg / Schneebergdörfel. Mit dabei Jonathan, ein schottischer Pfadfinder und Freund unseres damaligen Akelas WM Michael ZAUNER. Mit Schreiben vom 29.6. informiert Pfarrer BERRES den Landesverband, „ … dass es ab 1. September in unserem Pfarrhof keine Pfadfinder- gruppe mehr gibt“. Der Gruppenbetrieb geht aber weiter: WiWö und GuSp in der Pfarre Aufer- stehung Christi, Ca in der Hirschstättnerstraße 44 und die Ex auf der „Ranch“ am Zwerchäcker weg 28. Am 29.11. feiert die Gruppe ihr 15-jähriges Bestehen in der Pfarre Auferstehung Christi

1982 SOLA Prein an der Rax mit der Gruppe 46.

1983 SOLA Kirchschlag / Lembach mit der Gruppe 46.

1984 stimmt LFM DI Stefan MARUSZAK dem Ansuchen von GFM ZAUNER zu, dass Heinz während der beruflich bedingten Abwesenheiten von KFM Konrad MÜLLER vertreten wird. Das SOLA war in Allentsteig / Hirschbach mit der Gruppe 46.

1985 SOLA in Ebersdorf / Lehen mit der Gruppe 46.

1986 SOLA in Obermarkersdorf bei Retz mit der Gruppe 46.

1987 SOLA in Gaming mit der Gruppe 46

1988 PfiLa in Obermarkersdorf mit der Gruppe 46. Das SOLA war mit der Gruppe 46 in Franzen/NÖ. Pfarrer Mag. Georg PAUSER wird als Moderator in unserer Pfarre eingesetzt.

1989 wird Mag. Pauser am 3.6. von Erzbischof Kardinal GROER als Pfarrer von St. Georg Kagran installiert. Er nimmt die Pfadfinder wieder gerne in seinen Pfarrhof auf. Das SOLA war ein Auslandslager in Southhall / London mit der Gruppe 46. Nach 8-jähriger Abwesenheit kehren die Pfadfinder wieder zurück nach Kagran und der Heimabendbetrieb wird ab Oktober im Pfarrkeller aufgenommen. Die Adventwanderung führt nach Obermarkersdorf und die GuSp haben ihre erste Adventfeier wieder in Kagran. Die Wö bleiben vorerst unter Dr. Michael WUKOSCHITZ noch in der Filiale Saikogasse. Peter LANGTTHALER gibt aus beruflichen Gründen die Führung der Sp an Ing. Wolfgang LODER ab, Elfi KREPS von der Gruppe 46 führt die Gu und GFM ZAUNER die Ex.
Wir nehmen wieder aktiv am Pfarrleben teil, wie Pfarrgemeinderat, Pfarrball, Palmsonntag, Auferstehung, Fronleichnam, Sonnwendfeuer, Fußwallfahrt nach Mariazell, Erntedankfest, Verteilung des Friedenslichtes zu Weihnachten.

1990 findet der BiPi Tag bei uns statt. PWK in Groß Enzersdorf, im Sommer Teilnahme am Landeslager „Vienna 90“. Durch den Kellerumbau verlieren wir unser altes Heim, bekommen aber einen neuen Raum, der allerdings noch als Rumpelkammer dient. Adventwanderung nach Angern an der March mit der Gruppe 46.

000001-000001

000001-000002



1990 - PWK Groß Enzersdorf 1990 - PWK Groß Enzersdorf



1991 war das Kol.PWK im Wassergspreng, das PfiLa in Steinhaus am Semmering, am 24.5. ein Gruppenausflug in den Saurierpark nach Traismauer, das SOLA in Obermarkersdorf, eine Herbstwanderung auf das Stuhleck, am 26.10. Feier zum Nationalfeiertag am Kagraner Anger / Bezirksmuseum und die Adventwanderung Gaaden – Heiligenkreuz – Mayerling - alles gemeinsam mit der Gruppe 46.

000001-000003

000001-000004
000001-000005



1991 - PWK im Wassergspreng 1991 - Traismauer 1991 - Nat.Feiertag in Kagran

 



1992 Kol.PWK in Ritzing (Motto: „Amerika“), PfiLa in der Burg Streitwiesen / Waldviertel mit der Gruppe 46. Bei der Sonnwendfeier am 26.6. feiert unser Pfarrer Pauser zwei Jubiläen:
35. Geburtstag und 10 Jahre Priester. SOLA in Leibnitz mit der Gruppe 46. Beim Erntedankfest am 26.9. nehmen wir mit einem eigenen geschmückten Wagen teil. Am 21.11. Wiedereröffnung der renovierten Kirche durch Erzbischof Kardinal GROER. 29.11. Die mit der Gruppe 46 gemeinsame Adventwanderung führt nach Znaim. Beim Elternabend am 2.12. übernimmt Rainer AHAMMER das Amt des ARO von Robert KRUMBHOLZ und möchte die Gruppe wieder zur Selbständigkeit führen. 16.12. Adventfeier der Gruppe.

000001-000006






1992 - PWK in Ritzing



 



1993 Wir unterstützen die „Dreikönigsaktion“ der Katholischen Jungschar. Am 20.2. Orgelweihe in unserer Kirche durch Generalvikar Prälat Rudolf TRPIN. Nach der Entrümpelung unseres Heimes können wir endlich mit der Renovierung beginnen. Beim „Georgskirtag“ am 25.4. haben wir unsere erste Werbeaktion seit langem: ein Schaulager mit einer „Georgsolympiade“. KolPWK im Wassergspreng (Motto: „Ägypten“), PfiLa in Echsenbach im Waldviertel und SOLA in Zammels- berg im Gurktal (wieder mit Gruppe 46). Unsere Wö kehren in das renovierte Heim zurück. Erntedankfest, Herbstwanderung mit Gruppe 46 zur Wilhelm Eichert Hütte auf der Hohen Wand. Adventwanderung von Marchegg über Baumgarten nach Zwerndorf (mit Gruppe 46). Am 15. 12. weiht Pfarrer PAUSER im Rahmen unserer Adventfeier das renovierte Heim ein. ARO Ahammer und GFM danken und ehren EKFM „Coni“ Konrad Müller für seine Hilfestellung. Zum Jahresende bekommen wir endlich einen Materialkeller.

000002-000001

000002-000002




1993 - PWK im Wassergspreng

1993 - PWK im Wassergspreng





1994 13.3. Visitationsgottesdienst mit Weihbischof DDr. Helmut KRÄTZL. Kol.PMS im Wassergspreng (Motto: Weltraum-Expedition“). PfiLa mit Gruppe 46 auf der Hohen Wand (Wilhelm Eichert Hütte). Hochwasser in Kagran! Nach schweren Regenfällen Mitte Juli drückt es das Wasser aus den überlasteten Kanälen in den Keller. Wir Pfadfinder helfen bei den Aufräumungs- arbeiten mit. SOLA mit Gruppe 46 in Puchenstuben / NÖ. Ab 10.11. hilft Fr. Andrea SCHWEBLER als Gu-Führerin. Reinhard KÖNIGSHOFER installiert die Heizung im Heim.

000002-000003






1994 - Gorgstag im Donaupark

 





1995 Vor der AR-GR Sitzung am 5.2. kommt es wegen der vom ARO angestrebten ideellen, materiellen und finanziellen Trennung von der Gruppe 46 zu Meinungsdifferenzen mit zwei Führern, die mit dem Rücktritt von Rainer AHAMMER als ARO enden. Kol.PMS in Ritzing (Motto: „Entdecker und Seefahrer“), PfiLa in Litschau am Herrensee und SOLA auf der Mitterbergalm in Mühlbach am Hochkönig (mit Gruppe 46 und Pfadfinderbrüdern aus London). Bei der Elternver-sammlung am 19.10. wird Erich VOLLNHOFER zum neuen ARO (mit ARK Erwin SCHWEBLER) gewählt – aber auch er steht zur Eigenständigkeit unserer Gruppe. Etliche Führer, ARs, GuSp, Ex und Ro wandern von unserer ohnehin kleinen nach Kaisermühlen. Beim Gruppenrat am 30.10. (erstmals ohne Gruppe 46) spricht GFM ZAUNER unseren „Jungen“ sein Vertrauen aus und setzt auf ein neues Führungsteam: WiWö Barbara ZAUNER, Christian WÖTZL, GuSp Werner und Rainer AHAMMER, CaEx Eric Weinhofer. Die Adventwanderung führt zur Einhornhöhle und dem Herrgottschnitzerhaus auf die Hohe Wand.

1996 holen wir unser Gruppenmaterial von Kaisermühlen. Herbert Deutsch (ehemaliger WM) wird Materialwart. Kol.PMS in Weidlingbach (Motto: „Schatz der Inkas“). Durch den 3. Platz nimmt die Patrulle Adler am Landesabenteuer „Tepui“ im Wassergspreng teil. PfiLa in Horn („40 Jahre Pfadfindergruppe Horn“). SOLA in Haugschlag, Adventwanderung am 1.12. Cobenzl – Jägerwiese – Himmel – Cobenzl. Nach der Mette verteilen wir wieder das Friedenslicht von Bethlehem (ATS 5.300,- gehen an Licht ins Dunkel).

000002-000004

000003-000003
000003-000004



1996 - Georgstag am Ring

 1996 - PfiLa in Horn

1996 - SoLa in Haugschlag




1997 wird die Pfarrballeröffnung von GFM ZAUNER geleitet, Barbara ZAUNER, Betty LITSCHAUER, Christian WÖTZL, Eric WEINBERGER und Werner AHAMMER sind mit im Komitee. Beim BiPi-Tag auf der Donauinsel 3. Platz bei der Gruppenwertung, CaEx-Patrulle Mammut 1. Platz. Am 5.4. ist die Jubiläumsfeier „30 Jahre Gruppe 28“ (GFM ZAUNER erhielt die „Silberne Lilie“). Zu Pfingsten ist das Jubiläumslager der Kolonne Transdanubia in Peygarten –Ottenstein. Beim Fest „50 Jahre Blasmusik St. Georg Kagran“ betreuen wir einen Informationsstand und kochen Kesselgulasch. Bei der Sonnwendfeier feiern wir den 40. Geburtstag unseres Pfarrer PAUSER. Am 24.6. ist die traditionelle Bootspartie der GuSp bei der Bootsvermietung EPPEL. SOLA in Rohr im Gebirge (Mottotag: „ Indiana Jones – Die Suche nach dem hl. Gral“). Ab Herbst unterstützt Barbara PITZL das GuSp-Team. Am 4.10. ist auf der Hohen Warte das Geburtstagsfest „90 Jahre Pfadfinder“ mit 1.000 (!) Torten. Das CaExtrem „Halloween“ war auf Schloss Greilenstein: 1. Platz Patrulle Mammut! 6.11. Fußballspiel gegen die internationale Gruppe: 7:7! Rainer AHAMMER erhielt vom Landesverband das bronzene Ehrenzeichen. Adventwanderung in die Leiser Berge. WiWö basteln mit Christl Ahammer und Lisl Wötzl Laternen für das Friedenslicht (ATS 6.200,- gehen an Licht ins Dunkel).

000004-000002

000004-000005
000004-000006



1997 - 90 Jahre Pfadfinder

1997 - JubiläumsPfiLa

1997 - SoLa in Rohr im Gebirge




1998 leitet Karlheinz ZAUNER unsere Gruppe bereits seit 25 Jahren! BiPi-Tag bei Gruppe 31 mit BiPi-Poly (Pfadfinder Monopoly). Die CaEx haben ein Lager in Kritzendorf, die RaRo in Gloggnitz. Bei der Auferstehung rufen unsere „Ratschenbuben“ zur Osterlithurgie. Motto unseres Spieles beim Georgskirtag: „Meine Welt ist Deine Welt“. Kol.PMS in Ritzing mit dem Motto: „Startreck“. 20.5. Bittprozession zum Cholerakreuz. PfiLa in Neukirchen am Ostrong. Dr. Eckzahn hielt einen Vortrag über Vampirismus (= Motto des Nachtgeländespiels). 23.6. Elternabend SOLA, 27.6. Sonnwendfeuer. SOLA in Fürstenfeld (Mottotag: „Suche nach dem Jungbrunnen“). Beim Erntedankfest führen wir den Festzug mit unseren Vogelscheuchen an. Neuwahl bei der Gruppenversammlung am 22.10. von ARO +Wolfgang PREISINGER, ARK Christiane AHAMMER und Brigitte KRANZLER als Rechnungsprüferin. Beim Herbstfest am 7.11. bedanken wir uns bei Alt-ARO Erich VOLLNHOFER und Alt ARK Erwin SCHWEBLER. GFM ZAUNER verwöhnt uns mit einer Thai- und Gulaschsuppe. Adventwanderung: über das Lobaumuseum zum Uferhaus. Am 16.12. Adventfeier mit den neuernannten Führern: Eric WEINBERGER (Meister CaEx), Barbara ZAUNER (Meister WiWö), Werner AHAMMER (Instruktor GuSp) und Nicole HELINCKX (Instruktor CaEx). Bei Verteilung des Friedenslichtes nach der Kinderandacht und Mette spenden die Gläubigen ATS 6.200,- für Licht ins Dunkel.

000005-000006

000005-000009
000005-000011



1998 - Adventwanderung

1998 - SoLa in Fürstenfeld

1998 - SoLa in Fürstenfeld




1999 sind wir wieder im Eröffnungskomitee des Pfarrballs vertreten. Beim BiPi-Tag bei der Gruppe 36 wird die neue Kolonnenfahne geweiht. Die WiWö feiern eine Party um Lord und Lady Baden Powell und die GuSp machen eine Kontinentenreise durch Länder, die BiPi bereiste. Die CaEx nehmen am Lager in Kritzendorf teil. Der Georgstag am 24.4. findet im Prater statt: WiWö haben das Thema „Der letzte Drache“, die GuSp ein Agentenspiel. Kol.PMS in Weidlingbach mit dem Motto „Die Reise ins Ich“. Das PfiLa der WiWö und GuSp ist in Litschau (Nachtgeländespiel „Walpurgisnacht“) und die CaEx sind in Fels am Wagram. Drei harte Pfadis nehmen an der Fußwallfahrt nach Mariazell teil: Stefan KREBICH, Christian WÖTZL und Werner AHAMMER). Das SOLA mit Stationslauf, Sonnenaufgangwanderung, Abseilen, Lagerolympiade und Almdisco ist auf am Mitterbergalm am Hochkönig. Am 14.8. stirbt der „Pfadfinderpriester“ und Gründer der Gruppe 36 Msgr. Erich HÖFLING. Er war lange in unserer Pfarre als Kaplan tätig. Die Adventwanderung führt uns auf den Schöpfel. Rainer AHAMMER zieht sich von der aktiven Führerarbeit zurück und wird bei der Adventfeier von GFM ZAUNER und ARO +PREISINGER geehrt. Die Spenden vom Friedenslicht in Höhe von ATS 7.000,- gehen zur Hälfte an die Pfarrcaritas und Licht ins Dunkel.

000005-000012

000005-000014
000005-000017



1999 - PMS in Weidlingbach

1999 - PfiLa in Litschau

1999 - SoLa am Hochkönig




2000 Wieder sind wir beim Pfarrball im Eröffnungskomitee vertreten. Als Mitternachtseinlage gibt es den legendären Mambo Nr. 5! Beim BiPi-Tag am 20.2. in Kaisermühlen wird Graubruder (Christian WÖTZL) zum Instruktor WiWö ernannt. Die Kol.PMS ist in Ritzing mit dem Motto „Schatzinsel“, die WiWö lagern im Franziskushof in Oberhöflein. Beim Sommerfest am 27.5. hat die Band ZeroGravity Weltpremiere: Andreas AHAMMER, Markus KRANZLER, Wolfgang SCHOBER, Bernadette SCHWARZMANN und Betty LITSCHAUER. Das PfiLa war in Höflein / Donau mit Wanderung zur Burg Greifenstein, Nachtgeländespiel und Gruppen-PMS. Zu Fronleichnam gab es heuer wegen der großen Hitze nur eine verkürzte Prozession. GuSp- und auch Führer+AR: Abschluss bei der Bootsvermietung EPPEL. Bei der Fußwallfahrt nach Mariazell sind unter den 70 Teilnehmern auch 5 Pfadis dabei: Werner und Andreas AHAMMER, Christian WÖTZL, Stefan KREBICH und Betty LITSCHAUER. SOLA in Aspern: Vienna 2000 „Kumma z’samm“ mit WiWö-Fest am 5.8. . Am 16.9. wird nach stundenlangen Vorschlägen und Beratungen von Stefan KREBICH, Alexander SCHÖLL, Christl, Rainer, Werner und Andreas AHAMMER unser Gruppenhalstuch kreiert. Zur der Adventwanderung auf den Bisamberg reisten wir mit den Öffis an. Auf Initiative von Rainer AHAMMER spielt die Blasmusik St. Georg Kagran nach der Mette am Pfarrplatz ein Ständchen und die Pfadis schenken nach der Verteilung des Friedenslichtes Punsch aus. Der Erlös von ATS 8.000,- geht wieder zur Hälfte an die Pfarrcarita und Licht ins Dunkel.

000006-000001

000006-000003
000006-000005



2000 - PfiLa in Höflein

2000 - Erntedankfest

2000 - SoLa (Vienna2000)




2001 In Form einer einwöchigen Aktion „Hinterholz 28“ erfolgt Anfang Februar der Ausbau (Vergrößerung unseres Heims) wobei manche sogar eine Woche Urlaub investieren! Der BiPi-Tag findet heuer bei der Gruppe 64 statt. Am 1.3. erfolgt die Lagerplatzbesichtigung. Beim Georgskirtag übernehmen wir wieder die Spielestationen. Die Kol.PMS mit dem Motto „Mission Impossible“ findet im Wassergspreng statt. PfiLa mit dem Nachtgeländespiel „Men in Black“ ist in Wallsee. Am 9.6. heiraten Barbara ZAUNER und Eric WEINBERGER. Anfang Juli ist wieder die traditionelle Fußwallfahrt nach Mariazell. Das SOLA ist in Rohr im Gebirge. Bei dem Gruppenrat am 5.10. wird Eric WEINBERGER zum neuen GF gewählt. Am 21.10. nahmen wir an der Baumpflanzaktion am Asperner Flughafen teil. Bei der Elternversammlung am 21.10. wurde ein neuer Aufsichtsrat gewählt: Erich VOLLNHOFER (ARO), Christiane AHAMMER (AR-Kassier), Elisabeth WÖTZL (AR-Schriftführer), Herbert DEUTSCH (Materialwart) und Rainer AHAMMER (Öffentlichkeitsarbeit). Adventwanderung vom Häuserl am Roan zur Sophienalpe. Am 13.12. werden Christian WÖTZL und Werner AHAMMER zu Meistern ernannt. GFM ZAUNER bekommt für seine Verdienste um unsere Gruppe die „Goldene Lilie“ verliehen. Nach der Friedenslichtaktion können wir EUR 800,- je zur Hälfte an die Pfarrcaritas und Licht ins Dunkel überweisen.

000006-000010

000006-000008
000006-000009



2001 - PfiLa in Wallsee

2001 - SoLa in Rohr im Gebirge

2001 - Adventwanderung




2002 Ab sofort ist unsere Homepage im Netz frei zugängig und wird laufend aktualisiert. Webmaster sind Andreas AHAMMER und Bernhard SCHOBER. Der BiPI-Tag am 24.2. ist bei der Gruppe 8 in der Gartenstadt. Beim Georgstag am 20.4. unter dem Motto „Better Together“ begann nach dem Friedensmarsch über den Ring im Stadtpark eine „Reise durch die Kontinente“. Bei der Kol.PMS im Wassergspreng fand unter dem Motto: „Suche nach dem magischen Schwert Excalibur“ statt. Das heurige PfiLa war für Führer und RaRo in Thürntal. Das Sola war in Gloggnitz. Bei dem Elternabend am 4.9. feierten wir 35 Jahre Gruppe 28. Christian wird Diplomwolfsmeister. Das Gruppenseminar war in Alland (bei Fam. SCHOBER), die Adventwanderung führte vom Cobenzl über die Jägerwiese zum Himmel. Am 13.12. war unsere Adventfeier, am 14.12. Basteln der Laternen, die wir nach der Kinderandacht und der Mette wieder an die Gläubigen verteilten. EUR 900,- gehen an die Pfarrcaritas und das Projekt „Kenia-Kitale“.

000007-000003

000007-000008
000007-000007



2002 - Faschingsfeier

2002 - PfiLa in Thürntal

2002 - Laternenbasteln




2003 Alois SEIZ übernimmt die Sparte ROVER und plant eine Schlauchbootfahrt zu Pfingsten. Der BiPi-Tag ist bei Gruppe 46, im Donaupark und in der Donaucity. 15.-16.4. Härtewanderung in der Buckligen Welt, PMS auf der Donauinsel (Motto: Wilder Westen – Lucky Luke) mit Weltrekordversuch im Line Dance. 1.-4.5. Führerlager in Leibnitz, 16. 6. Elternabend mit Sommerfest. Das PfiLa ist in Höflein a.d.Donau, Anfahrt der RaRo (Bernadette, Wolfi und Alwin) mit dem Schlauchboot. GuSp-Abschluss bei Bootsvermietung Eppel. 3.-6.7. Fußwallfahrt nach Mariazell. 19.-26.7. SOLA in Leibnitz, Motto: „Asterix“. Im Urlaub spricht Christian Roman DIETLER an, der dann ab Herbst in der CaEx-Sparte mitarbeitet. Bernadette SCHWARZMANN arbeit im WiWö-Team mit. 2.9. Wasserschaden im Heim, wird von der UNIQA großzügig und rasch bezahlt Franziskus-Elisabeth-Tag wegen Dauerregen abgesagt. 10.10. Elternabend und Herbstfest, am 12. das FüRo-Fußballturnier in Strebersdorf. 14.11. Abschluss der Heimrenovierung, 29.11. Adventwanderung in der Stopfenreuther Au (mit Wildschweinerlebnis). 17.12. Adventfeier, die Spenden beim Friedenslicht (EUR 800,-) gehen an die Pfarrcaritas und das Projekt „Kenia-Kitale“.

000007-000009

000007-000011
000007-000010



2003 - Osterfeuer

2003 - PfiLa in Höflein

2003 - SoLa in Leibnitz




2004 22.2.BiPi-Tag bei Gruppe 36, WiWö „Wir feiern BiPi’s Geburtstag“. 28.-29.2. RaRo Kol. BiPi-Lager in Gloggnitz mit Loisl und Alwin. 25.4. Georgskirtag, PMS Lobaucamp: „Die Reise in den Körper“. 20.-23.5. FüLa in Fürstenfeld. 29.-31.5. PfiLa in Lilienfeld, Überstellung von Benny, Eva, Kathi, Christine, Sandra) zu den RaRo, Roman führt nun gemeinsam mit Loisl die RaRo. 6.6. WiWö-Fest auf der Jesuitenwiese: „Auf der Suche nach Atlantis“. 28.6. GuSp-Abschluss: Bootspartie bei EPPEL, 1.7. Gruppenabschlussfest. 17.-24.7. SOLA Fürstenfels: Desperados – Wilder Westen. Ab Herbst übernimmt Alois SEIZ das Amt des Materialwartes von Herbert DEUTSCH. Barbara ZAUNER-WEINBERGER geht in „Pfadfinderkarenz“. 11.-12.9. Ötscherwanderung der RaRo. 25.9. Erntedankfest. 29.9. Erster Biber-Elternabend mit Karin HOLLESCHEK und Susi LEHNER. Durch Terminkollision mit anderen Jugendgruppen gibt es Startschwierigkeiten. 3.10. Franziskus-Elisabeth-Tag im Nationalpark Lobau: „Zu Besuch auf der Burg der hl. Elisabeth“, Günther von UNTERRICHTER verstärkt das WiWö-Team. 4.10. GR, Werner AHAMMER wird zum neuen GF gewählt. 10.10. FüRo-Fußballlturnier in Strebersdorf. 28.11. Adventwanderung Hermannskogel – Himmel, 15.12. Adventfeier. Nach der Verteilung des Friedenslichtes können wir EUR 400,- an die Pfarrcaritas und das Projekt „Kenia-Kitale“ überweisen.

000008-000001

000008-000016
000008-000006



2004 - PfiLa Lilienfeld

2004 - SoLa

2004 - Adventfeier




2005 Kathi DIETLER (damals PFEIFFER) arbeitet im WiWö-Team mit. 8.-9.1. Schiwochenende der Fü/RaRo in Gloggnitz-Stuhleck. Neustart der Biber mit Lena TAVOLATO, Karin HOLLESCHEK und Benny STEUBL. Vorerst 1 Biber, nach 2 Wochen sind es bereits7! 20.2. BiPi-Tag bei Gruppe 31: „Die Insel Brownsea“. 25.2. Partner-Triathlon (Sieger: Ahammer/Ahammer). PMS im Dr. Hüttlheim: Motto „Stargate“. 14.-16.5. PfiLa in Streitwiesen, RaRo Bundeslager in Leibnitz („Fliag Du Sau!“). 26.-29.5. Führerlager in Kirchschlag. 10.6. Elternabend und Sommerfest, GuSp-Abschluss auf der Alten Donau. 16.-23.7. SOLA in Kirchschlag, Motto: Robinson Crusoe (Hendln nach Waldläuferart mit Köpfen, Radtausch für gekappte Brücke). 3.9. Hochzeit von Kathi und Roman, 24.9. Erntedankfest. 7.10. Elternabend und Herbstfest, 16.10. Franziskus-Elisabeth-Tag im Hirschstettner Park: “Lisl und Franzl und ihre heiligen Haberer“. 22.-23.10 RaRo-Olympics in Strebersdorf, 9.Platz, Rottenname: „Smoking Dragons“! 27.11. Adventwanderung in Marchegg, 30.11. WiWö Ratsfelsen. 14.12. Adventfeier, Die Spenden vom Friedenslicht EUR 630,- gehen an die Pfarrcaritas und das Projekt „Kenia-Kitale“.

000008-000008

000008-000009
000008-000012



2005 - Fronleichnam

2005 - Sommerfest

2005 - Adventwanderung




2006 BiPi-Tag bei Gruppe 36, WiWö-Motto „BiPi’s City Contest“, 20.-21-2- CaExtrem. 23.4. Georgskirtag, 3.5. CaEx-Grillen, PMS wegen Dauerregen abgesagt. 7.5. WiWö-Fest im Donaupark: „Chaos im Märchenland“. 13.5. WiWö + Biber – Fest auf der Donauinsel: „Olympiade“. 20.-21.5. CaExtrem: 1. Platz! 3.-5.6. PfiLa in Gloggnitz, RaRo in St. Georgen/Berg i. Attergau (Minigolfbahn gebaut), 13.6. RaRo Kol. Abschluss, 24.-25.6. FüLa Wallsee, 26.6. GuSp-Abschluss beim „Eppel“. 1.-8.8. SOLA Wallsee, Motto „Ice Age“. Im September kommt Betty von UNTERRICHTER (damals IDO) ins WiWö-Team. 23.9. Erntedankfest, 1. Überstellung von den Bibern zu den Wö.29.-30.9 RaRo Rafting auf der Salzach/Wildalpen.6.10. Elternabend mit Herbstfest. 15.10. WiWö Franziskus-Elisabeth-Tag auf der Lorettowiese: „Wir feiern gemeinsam das Dschungelfest“. 28.-29.10 WiWö-Herbstlager mit Gruppe 18 in Ravelsbach, Motto: „Monster AG“. 9.11. Gründungssitzung der Scout Friends 28 unter Mag. Karl MACHACZEK. 3.12. Adventwanderung in Hintersdorf-Hagenbach. 30.11. 2. Sitzung der Scout Friends 28 mit Vorstellrunde, Beschluss der Vereinsstatuten und Planung der ersten Aktivitäten. 6.12. WiWö Nikolofest. 12.12. Instruktorenernennung, 13.12. Adventfeier, 4 Biber bekommen das Biberhalstuch verliehen. Bei den Spenden beim Friedenslicht gehen EUR 700,- an die Pfarrcaritas und „HIFA“ (Hilfe Für Alle).

000009-000001

000009-000002
000009-000003



2006 - Steckerlbrot

2006 - SoLa in Wallsee

2006 - Erntedankfest




2007 4.1. erster Arbeitseinsatz des Scout Friends 28 im Heim. 26.1. RaRo-Fest im Pfarrkeller. 1.2. GuSp-Faschingsfeier mit den Gruppen 46 und 88 in der Donau City Kirche, 8.2. FüRo Inline Hockeyspiel in der Fun Halle im Prater. 14.2. WiWö-Faschingsfest: „Maskenball“. 25.2. BiPi-Tag bei Gruppe 46 in Kaisermühlen (150. Geburtstag von BiPi). WiWö: „BiPi’s Leben im Zeitraffer. In der Basilika Intruktorenernennung von Alois und Roman. 6.3. 3. Sitzung der Scout Friends 28: Mit Schreiben vom 9.2. kann unser Verein offiziell seine Arbeit ab 6.2. aufnehmen. 14-18.2.: Pfarrgemeinderatswahl, Christian WÖTZL wird wieder in PGR gewählt. 22.4. Georgskirtag. 12.5. Biberfest auf der Donauinsel, 17.-20.7 Führerlager in Bruck/Glocknerstraße. 26.-28-5. PfiLa: Jubiläumslager 45 Jahre Kolonne Transdanubia in Zwettl-Edelhof. Die Guides erreichen beim PWK „Das 5. Element“ den 3. Platz und Werner AHAMMER erhält den Transdanubia-Oscar für seine jahrelange Tätigkeit in der Kolonne. 16.6. Jubiläumsfest 40 Jahre Gruppe 28., 17.6. Fest 100 Jahre Pfadfinder im Rathauspark. 23./24.6.: Großes Fest unseres Pfarrers Dr. Pauser: 50. Geburtstag und 25 Jahre Priesterjubiläum. 25.6. GuSp-Abschluss bei Eppel-Boote, 5.-8.7. Fußwallfahrt nach Mariazell, 21.-28.7. SOLA in der Kohlschnait-Hütte /Bruck a.d.Glocknerstraße.

000009-000007

000009-000008
000009-000009



2007 - Inline-Hockey

2007 - Palmsonntag

2007 - Osterfeuer




Weitere Geschichte folgt...

 

logo_28_small Pfadfindergruppe 28 St. Georg Kagran, 1220 Wien, Wagramerstr. 150, Administration, Haftungsausschluss lilie_gusp_small